Hola Medellín!

Welcome in Hipster-Town! Dank unseres Reiseplaners Stege sind wir in einem schnuckligen Stadtteil beim Lleras Park untergekommen. Hier gibt es nur süße Cafés, nette Bars und coole Läden. Mitten im Trubel gibt es kleine Parks, die an Mini-Urwälder erinnern. Und wie uns Aaron (aus Miami, der in Medellin lebt und den wir in Panama kennengelernt haben) vorausgesagt hat, sind die Menschen hier unfassbar freundlich und hilfsbereit! Außerdem steht auch an jeder Ecke ein Polizist und passt hier auf, dass uns keiner kidnappt…

Unseren ersten Tag haben wir mit Metrofahren verbracht. Denn Metro ist hier nicht gleich Metro! Ziel war der Nationalpark Avi. Da war es schön grün und ruhig. Da waren wir spazieren.

Die Metrofahrt war auf jeden Fall nicht langweilig… ständig was zu gucken.

Anschließend haben wir uns unser Viertel angeschaut und über Kunst geredet!

Die Recherche-Aufgabe hat Antje übrigens hervorragend gelöst. Die Antwort gibt es bei Gelegenheit.

Ja, die Kolumbianer sind wirklich schon im Weihnachtswahn, aber eben auf kolumbianisch.

Und schön bunt haben sie es auch:

Morgen gibt es eine Free-walking-Tour. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Gute Nacht ihr Lieben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s